Allgemein

Der Startschuss begann vor vielleicht sechs Jahren mit der Geburt eines einzelnen Charakters. Eine eigene Rasse, in dessen Hintergrund ich sehr viel Herzblut legte. Mit den Jahren wurde es immer komplexer, bis nicht einmal mehr die Beschreibung eines Kieselsteines gefehlt hätte. Dennoch empfand ich den Hintergrund noch nicht als abgeschlossen. Die Welt existierte, doch noch lebte sie nicht von allein. Bis sie wirklich abgeschlossen war, vergingen sechs Jahre. Ich hatte eine eigene Rasse, eine eigene Welt erschaffen. Doch wirklich Klick, machte es erst an einem Abend. Das ganze erwachte zum Leben, neue Charaktere fanden darin Platz und machten das Ganze zu etwas das fast allein existieren konnte.

Doch nun hatte ich Volk das auf Eroberung aus war. Auf Macht, auf Krieg. Doch sie standen allein dar. Und es vergingen einige Wochen, bis das eine Volk seinen Gegenpol bekam und der Grundstein für eine Saga gesetzt wurde.

In dieser ganzen Geschichte, steckt also sehr viel Herzblut und viel Arbeit. Ich fange allerdings erst an, das ganze endlich einmal aufzuschreiben.

Wie kann daraus ein Spiel werden?

Ich habe mehr als eine Welt erschaffen, mit Völkern die mit anderen in Kontakt treten. Einen Krieg, der nicht nur einer sondern mehreren Welten tobt und wo Beide Seiten darum bemüht sind immer neue Verbündete zu schließen. Diese Verbündeten können also auf Beiden Seiten stehen, und müssen sich doch nicht zwingend für eine entscheiden.

Man kann  also mit Beiden Welten in Kontakt treten, und sich dafür entscheiden ob man in diesem Krieg mitwirken möchte. Will man auf der Seite der Eroberer stehen und ein Teil der Macht besitzen? Oder will man auf der Seite jener stehen, die verteidigen was ihnen am Herzen liegt, und ein Stück einer Legende werden?

Auf welcher Seite man am Ende steht, entscheidet jeder selbst.

Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!